Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Rehabilitationswissenschaften

M.A. Rehabilitationspädagogik


Studienaufbau | Inhalte | Überfachlicher Wahlpflichtbereich (ÜWP) | Forschungspraktikum | Abschlussarbeit | Studien- und Prüfungsordnung | Weitere Informationen


Studienaufbau


Der MA Rehabilitationspädagogik ist ein Mono-Studiengang und gliedert sich in folgende Bereiche:

  • Pflichtbereich: 80 LP, inkl. Masterorarbeit
  • Fachlicher Wahlpflichtbereich: 20 LP
  • Überfachlicher Wahlpflichtbereich (ÜWP): 20 LP

Inhalte


Im Studium werden Kenntnisse in folgenden Bereichen vertieft:

  • Gesellschaftliche und infrastrukturelle Rahmenbedingungen: Inklusion und Partizipation;  Institutionelle und organisatorische Bedingungen der Rehabilitation und Teilhabe
  • Diagnostik und Beratung
  • Forschungspraxis

Im Fachlichen Wahlpflichtbereich ist ein Schwerpunkt (I-III) mit je zwei Modulen zu absolvieren:

  • (I) Kommunikation und Sprache
  • (II) Lebensverkürzende Erkrankung und komplexe Behinderung
  • (III) Psychosoziale Beeinträchtigungen und Interventionen

Überfachlicher Wahlpflichtbereich (ÜWP)


Im überfachlichen Wahlpflichtbereich (ÜWP) müssen Module im Umfang von 20 LP absolviert werden.

ÜWP-Module
  • Es werden komplette Module absolviert, die von anderen Fächern oder Einrichtungen der HU im ÜWP angeboten werden. D.h., dass Sie keine "losen" Lehrveranstaltungen besuchen, wie es beispielsweise im Studium generale üblich ist, sondern tatsächlich vollständige Module abschließen müssen.
  • Als MA-Studierende dürfen Sie im ÜWP sowohl BA- als auch MA-Angebote wählen, die für den ÜWP geöffnet sind.
  • Die Module werden ggf. mit einer Modulabschlussprüfung (MAP) abgeschlossen, aber ohne Note berücksichtigt.
  • Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die entsprechenden Prüfungsmodalitäten bei den "Anbietern" der Lehrangebote, die Sie im ÜWP belegen möchten.
ÜWP in AGNES
  • Bitte belegen Sie nur Module, die explizit für den ÜWP geöffnet sind.
  • Das Lehrangebot für den ÜWP ist in AGNES extra ausgewiesen und unter Humboldt-Universitiät zu Berlin --> Überfachlicher Wahlpflichtbereich zu finden.
  • Eine Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen über AGNES ist zwingend notwendig. Da die Plätze für den ÜWP in allen Lehrveranstaltungen, die dafür geöffnet sind, begrenzt sind, können Sie nur an den Lehrveranstaltungen teilnehmen, wenn Sie einen Platz bekommen.
     

Forschungspraktikum


Frau Dr. Nadja Melina Burgio koordiniert das Forschungspraktikum im Masterstudiengang. Alle Informationen, Formulare und Praktikumsmöglichkeiten finden sich im Moodlekurs Forschungspraktikum MonoMA. Um den Moodleschlüssel zu erhalten, schicken Sie eine Mail an nadja.burgio@hu-berlin.de


Anmeldung für das Forschungspraktikum

Wenn Studierende intern, am Institut für Rehabilitationswissenschaften innerhalb eines Forschungsprojektes, das Forschungspraktikum absolvieren, müssen sie ab sofort für ein internes Praktikum
•    neben dem ausgefüllten Anmeldeformular (intern) und dem Praktikumsvertrag,
•    eine gültige Immatrikulationsbescheinigung (Studierendenausweis) – Kopie -,
•    den Nachweis über eine vorhandene Haftpflichtversicherung – Kopie -,
•    den Nachweis über eine Krankenversicherung – Kopie -

als EINE PDF bei Dr. Nadja M. Burgio einreichen.

Wenn Studierende ein externes Forschungspraktikum absolvieren, muss nach Genehmigung durch Frau Dr. Burgio, nur die ausgefüllte Praktikumsanmeldung (extern) an sie via Mail eingereicht werden.
Mit der Einrichtung muss sowohl der Praktikumsvertrag als auch die versicherungstechnische Angelegenheiten abgeklärt werden.

Alle notwendigen Formulare befinden sich im entsprechenden Moodle-Kurs.

Die entsprechenden Unterlagen sollten vier Wochen vor dem Beginn des Forschungspraktikums eingereicht werden.
 

Abschlussarbeit


Die Abschlussarbeit wird im Rahmen des Moduls 9 "Masterabschluss" angefertigt. Die Voraussetzung für die Teilnahme am Modul 9 ist der erfolgreiche Abschluss der Module 1, 2, 3, 4 und eines der Schwerpunktmodule 5a/6a/7a. Es wird ausdrücklich empfohlen (und teilweise auch verlangt), im Modul 9 das Kolloquium der Fachrichtung oder Querschnittsdisziplin zu besuchen, in der die Abschlussarbeit angefertigt wird. Die möglichen Erst- und Zweitgutacheri*nnen für die Abschlussarbeit ergeben sich aus der gewählten Fachrichtung oder Querschnittsdisziplin und können auf den Seiten des Prüfungsbüros eingesehen werden. Es ist eine schriftliche Anmeldung der Abschlussarbeit in Form eines Antrages notwendig, der im Prüfungsbüro ausgehändigt und anschließend dort abgegeben werden muss. Nach der Anmeldung beträgt die Bearbeitungszeit 16 Wochen.

Informationen zum Verteilverfahren zu den Abschlussarbeiten finden Sie hier.

Studien- und Prüfungsordnung


Die Lehrveranstaltungsnachweise sind auf der Seite des Prüfungsbüros zu finden.

Weitere Informationen