Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Pädagogik bei Beeinträchtigungen der körperlich-motorischen Entwicklung

Allgemeine Informationen und Aktuelles

Stellungnahme zur Publikation:„Alle behindert! 25 spannende und bekannte Beeinträchtigungen in Wort und Bild“

 

Ergebnispräsentation der Studie "Digitalisierung und Medienbildung in Einrichtungen der Eingliederungshilfe unter besonderer Berücksichtigung der sexuellen Selbstbestimmung"

Am 30.11.21 fand die digitale Ergebnispräsentation der Studie „Digitalisierung und Medienbildung in Einrichtungen der Eingliederungshilfe unter besonderer Berücksichtigung der sexuellen Selbstbestimmung" statt. Die Studie wurde im Kontext des Projektes "ReWiKs" durchgeführt. Sie beschäftigte sich mit den Herausforderungen und Chancen für die digitale Teilhabe von Menschen mit Lernschwierigkeiten, die in Einrichtungen der Eingliederungshilfe bestehen. Ein Augenmerk wurde auf die bisher nicht untersuchte Frage gelegt, welchen Beitrag digitale Teilhabe für die sexuelle Selbstbestimmung von Menschen mit Lernschwierigkeiten leisten kann. Die Studie befragte Fachpersonen / Mitarbeiter*innen im Kontext der Eingliederungshilfe. Eine Zusammenfassung der Ergebnispräsentation kann in der ReWiKs-Bibliothek auf Zenodo abgerufen werden.

https://zenodo.org/record/5797901

 

Stipendium der Stiftung Leben pur zum Thema "Körperlichkeit und Sexualität von Menschen mit Komplexer Behinderung"

Mit einem maximal 12-monatigen Stipendium fördert die Stiftung Leben pur im Jahr 2022 eine wissenschaftliche Qualifizierungsarbeit zum o.g. Themenfeld. Weitere Informationen zur Bewerbung finden interessierte Studierende hier: https://www.stiftung-leben-pur.de/preise-stipendien/preise-und-stipendien-leben-pur.html#c8543

Aus Sicht unseres Themenschwerpunkts "Geschlecht, Sexualität und Selbstbestimmung" der Abteilung KME befürworten wird diese Ausschreibung sehr und möchten Studierende ermutigen, sich dafür zu bewerben. Für Rückfragen können Studierende sich gern an Prof. Dr. Sven Jennessen wenden.

 

Stellungnahme des Forschungsprojektes PiCarDi zum Dritten Teilhabebericht der Bundesregierung

Das Projekt PiCarDi hat eine Stellungnahme zum 2021 erschienenen dritten Teilhabebericht der Bundesregierung veröffentlicht.

Die Stellungnahme finden Sie hier: Stellungnahme PiCarDi Teilhabebericht

 

Abschlussarbeiten im Projekt ReWiKs zu vergeben!

Eine Liste mit möglichen Themen im Kontext des Projekts ReWiKs können Sie hier herunterladen:

Liste Abschlussarbeiten ReWiKs Stand 09.08.2021

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Prof. Dr. Sven Jennessen.

 

Abschlussarbeiten in der Abteilung KME im WiSe 2021 / 2022 zu vergeben!


Ein Berliner Förderzentrum KME hat zum laufenden Schuljahr eine neue Teamstruktur in Form von Verbünden eingeführt, die nun evaluiert werden soll. Hierfür sind Befragungen von Pädagog*innen, Schüler*innen und Eltern geplant. Im Rahmen von zwei Masterarbeiten und in enger Anbindung an die Abteilung KME besteht die Möglichkeit, diesen spannenden Teamprozess nachzuzeichnen und auf seine Vor- und Nachteile hin zu überprüfen.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Prof. Dr. Sven Jennessen.

 

Positionspapier "Sexuelle Selbstbestimmung von Menschen mit Lernschwierigkeiten in Krisenzeiten" des Projekts ReWiKs (Alltagssprache & Leichte Sprache)

Das Team des ReWiKs-Projekts hat ein Positionspapier zur sexuellen Selbstbestimmung von Menschen mit Lernschwierigkeiten in Krisenzeiten entwickelt. Auf dem Repositorium Zenodo findet sich neben der Version in Alltagssprache auch eine Version in Leichter Sprache: https://zenodo.org/communities/rewiks/

 

PiCarDi ist online

Die Ergebnisse des Projekts PiCarDi aus der ersten Förderphase sind jetzt auf einer eigenen Website des Verbundteams verfügbar: https://www.picardi-projekt.de/

Aus dem Projekt PiCarDi sind Hinweise und Empfehlungen hervorgegangen, zur Situation von Menschen mit geistiger und schwerer Behinderung in der Corona-Pandemie.

 

"KME - Stellungnahme" zur Covid 19 – Pandemie aus fachwissenschaftlicher Perspektive

Nachfolgend finden Sie eine aktuelle Stellungnahme der Konferenz der Dozentinnen und Dozenten der  Pädagogik bei Beeinträchtigungen der körperlich-motorischen Entwicklung (KME) in den deutschsprachigen Ländern zur Covid 19 - Pandemie: Download des Dokuments

 

Forschungspraktikums-Stellen in Projekten der Abteilung KME

Als Studierende des Instituts der Rehabilitationswissenschaften haben Sie die Möglichkeit im Rahmen der Drittmittelprojekte der Abteilung KME ein Forschungspraktikum zu ablsovieren. Detaillierte Informationen dazu finden Sie unter den nachfolgenden Links:

 

Einladung zur Ausstellungseröffnung 111 Jahre Biesalski Schule 

Die Ausstellungseröffnung "111 Jahre Biesalski Schule - Recherchen der Schülerinnen über den Umgang mit Behinderung von der NS Zeit bis in die Gegenwart" wird erst einmal auf unbestimmte Zeit verschoben!!!

 

NS_Gegenwart_besser1.jpg

NS_Gegenwart_besser.jpg

 

Auszeichnung

Lilly Alber, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin in der Abteilung KME, erhält Wissenschaftspreis 2020 des Deutschen Hospiz- und Pallativ-Verbandes (DKHV e.V.) für Ihre Masterarbeit zum Thema "Pallative und hospizliche Begleitung von Menschen mit schwerer und geistiger Behinderung". Wir gratulieren unserer Kollegin ganz herzlich! Weitere Informationen zur Preisverleihung können Sie hier nachlesen: https://www.dhpv.de/id-2020.html