Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Gebärdensprachdolmetschen/ Deaf Studies

 

Informationen bezüglich der Abteilung Deaf Studies/ Gebärdensprachdolmetschen

 

Bewerbung für den BA Studiengang Deaf Studies an der Humboldt Universität zu Berlin

Bewerbung und Zulassung

Für den Monostudiengang Deaf Studies können Sie sich jeweils zum Wintersemester bei der Studierendenverwaltung der Humboldt-Universität bewerben. Die aktuellen Bewerbungstermine entnehmen Sie bitte der Homepage der Humboldt-Universität zu Berlin: Informationen rund um die Bewerbung.

Legen Sie bitte Ihrer Studienbewerbung ein formloses Blatt bei, wo Sie kurz erklären, auf welcher Grundlage Sie die Gebärdensprache beherrschen und geben Sie unbedingt Ihre E-Mailadresse an, damit wir Sie bei Rückfragen schnell erreichen können.

Nachweis der Gebärdensprachkenntnisse

Als Zugangsvoraussetzung gelten Grundkenntnisse der Deutschen Gebärdensprache (DGS) und die Fähigkeit, ein einfaches Alltagsgespräch in DGS zu führen. Dieses Niveau gilt als erreicht, wenn der Besuch von mindestens 80 Unterrichtsstunden in DGS nachgewiesen wird. Diese Nachweise sind als einfache Kopie bis zum Bewerbungsschluss vollständig einzureichen.

Es werden Nachweise von digital durchgeführten Kursen mit entsprechend qualifizierten Dozent*innen anerkannt. Achten Sie darauf, dass bei den Nachweisen der Unterrichtsstundenumfang erkennbar ist.

Sollten Sie bis zum Bewerbungsschluss nicht mindestens 80 Unterrichtseinheiten nachweisen können, ist ein Vorstellungsgespräch zu absolvieren.

Möglichkeiten zum Erlernen der Gebärdensprache

Kurse zum Erlernen der Gebärdensprache werden an Volkshochschulen, in Sprachzentren, Gehörlosenvereinen oder speziellen Gebärdensprachschulen angeboten. Achten Sie bei der Auswahl der Kurse auf entsprechend qualifizierte Dozent*innen für Deutsche Gebärdensprache, sowie darauf, dass Ihnen eine Teilnahmebestätigung mit dem Nachweis der entsprechenden Unterrichtsstunden ausgehändigt wird.

Alternativer Nachweis der Gebärdensprachkompetenz

Sind die Grundkenntnisse in Gebärdensprache auf anderem Weg erworben worden, können Bewerber*innen in einem Vorstellungsgespräch ihren gebärdensprachlichen Kenntnisstand darstellen.

Codas (Kinder tauber Eltern) sollten sich daher vergewissern, dass sie die Voraussetzungen in Deutscher Gebärdensprache (DGS) erfüllen. Kenntnisse anderer Sprachsysteme, wie lautsprachbegleitendes Gebärden (LBG) oder in der Familie verwendete Mischformen, reichen nicht aus, um das Aufnahmegespräch erfolgreich zu absolvieren. Im Zweifelsfall empfehlen wir den vorherigen Besuch eines Kurses in DGS, um das eigene Sprachniveau realistisch einschätzen zu können.

Vorstellungsgespräch

Wenn Sie nicht die erforderlichen 80 Unterrichtseinheiten nachweisen können oder die Gebärdensprache auf einem anderen Weg erlernt haben, werden Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

In einem bis zu 20-minütigen Gespräch zeigen Sie, dass Sie in der Lage sind, ein einfaches Alltagsgespräch in Deutscher Gebärdensprache zu führen. Diese Gespräche werden erst nach dem Bewerbungseingang geführt. Es werden von uns keine Vorstellungsgespräche zur Einschätzung der Kompetenzen vor der eigentlichen Bewerbung angeboten.

Wenn Sie ein Vorstellungsgespräch als Nachweis benötigen, hinterlassen Sie unbedingt bitte in Ihrer Bewerbung Ihre Emailadresse, damit wir Sie schnell erreichen können.

Termine der Vorstellungsgespräche

Die Termine der Vorstellungsgespräche finden nach dem Bewerbungsschluss voraussichtlich Ende Juli/Anfang August statt. Sie erhalten von uns eine Benachrichtigung mit Einladung zum Vorstellungsgespräch. Die Einladung erfolgt nach Bewerbungsschluss.

Die Gespräche finden voraussichtlich online mittels der Software Zoom statt. Sorgen Sie dafür, dass Sie das Programm installiert, als auch eine stabile Internetverbindung und entsprechende Bildqualität haben.

 

Beratungsgespräch für den Nachweis von Gebärdensprachkompetenzen

Für die Klärung von Fragen oder weitere Informationen zur Gebärdensprachkompetenz bieten wir Ihnen am 29.06.2022 von 11 -12 Uhr und am 8.7.2022 von 11 bis 13 Uhr ein Gespräch via Zoom an. Das Gespräch wird mit einer Gebärdensprachdolmetschenden durchgeführt.

Bitte melden Sie sich unter dem folgenden Link für einen Termin an:

Terminreservierung für Beratungsgespräch

Bitte loggen Sie sich zum reservierten Termin in den angegeben Zoom Link ein:

https://hu-berlin.zoom.us/j/69835133626?pwd=dTJsTHV5OGtpTkpWY2IrS2xJaUJndz09

 

 

Tagungen/ Workshops/ Gastvorträge

 

Informationen folgen.