Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Rehabilitationswissenschaften

Veröffentlichungen

2020

  • Wolff, Sylvia (2020): „Denn die Pantomime, die Muttersprache des Taubstummen, ist unserer Wortsprache gerade entgegen!“ (Eschke). In: Das Zeichen. Zeitschrift für Sprache und Kultur Gehörloser 34:116, S. 358–375.

2019

  • Wolff, Sylvia (2019): Geschlechtsspezifische Rollenbilder im 19. Jahrhundert und ihre Darstellung in den Schülertagebüchern der Hamburger Taubstummenanstalt. In: Das Zeichen. Zeitschrift für Sprache und Kultur Gehörloser 33:112. S. 374–387.

  • Wolff, Sylvia (2019): Socio-historical background. History. In: Quer, Josep; Cecchetto, Carlo Donati, Caterina; Geraci, Carlo; Kelepir, Meltem; Roland Pfau, and Markus Steinbach (scientific directors) with the collaboration of Brendan Costello and Rannveig: SignGram Blueprint: A Guide to Sign Language Grammar Writing – Checklist. Göttingen: Online-Projekt. (in Vorbereitung)

  • Wolff, Sylvia (2019): „...meine Taubheit ist mir aber wohl nicht schädlich...“ – Über die Bedeutung von Ego-Dokumenten am Beispiel der Schülertagebücher aus der Hamburger Taubstummenanstalt 1830–1847. In: Schmidt, Marion/Werner, Anja: Zwischen Fremdbestimmung und Autonomie: Neue Impulse zur Gehörlosengeschichte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bielefeld: transkript-Verlag, S. 51-82.

2018

  • Wolff, Sylvia (2018): Deaf History als interkulturelle Bildungsaufgabe des neuen Unterrichtsfachs Deutsche Gebärdensprache. In: Das Zeichen 32:110, S. 410-424. aktualisierte Fassung des gleichnamigen Beitrags in Musenberg (2017)

2017

  • Wolff, Sylvia (2017): Deaf history (Geschichte der Gehörlosen) als interkulturelle Bildungsaufgabe des neuen Unterrichtsfaches Deutsche Gebärdensprache/Hörgeschädigtenkunde. In: Musenberg, Oliver (Hrsg.): Kultur – Geschichte – Behinderung: Bd. II: Die eigensinnige Aneignung von Geschichte. Oberhausen: Athena, 257-284.

2014

  • Wolff, Sylvia (2014): Deaf history im DGS-Unterricht – fachwissenschaftliche und didaktische Überlegungen zu einem neuen Unterrichtsfach. In: dfgs-forum: Halbjahresschrift des Deutschen Fachverbandes für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik 23, S. 107-124.

2013

  • Wolff, Sylvia (2013): Elementarunterricht und Sprachbildung unter besonderer Berücksichtigung der Unterrichtspraxis am Berliner Königlichen Taubstummeninstitut zwischen Aufklärung und Frühmoderne; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV , publiziert am 26.08.2013, urn:nbn:de:kobv:11-100212189

2012

  • Brandes, Anna/Dietrich, Ronja Li/Wolff, Sylvia/Zulauf, Anna (2012): Zeichen setzen! – Die Kulturtage der Gehörlosen in Erfurt. In: Das Zeichen 26: 92, S. 648–653.
  • Wolff, Sylvia (2012): Spricht etwas gegen Gebärdensprache? Anmerkungen zum Ursprung oralistischer Fehlannahmen im sprachphilosophischen Diskurs des 18. und 19. Jahrhunderts. In: Eichmann, Hanna/Hansen, Martje/Hessmann, Jens (Hrsg.): Handbuch Deutsche Gebärdensprache. Sprachwissenschaftliche und anwendungsbezogene Perspektiven. Hamburg: Signum, S. 455-468.

2011

  • Wolff, Sylvia (2011): Sprache bildet. Mehrsprachigkeit im historischen Kontext der Hörgeschädigtenpädagogik. In dfgs-forum. Jahresschrift des deutschen Fachverbandes für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik (19), S. 4-11.
  • Förster, Bengt/Wolff, Sylvia (2011): Inklusion in Berlin – Notwendige Rahmenbedingungen – Rückblick auf eine Ringvorlesung an der Humboldt-Universität zu Berlin. In: Das Zeichen 25: 89, S. 564–571.

2010

  • Wolff, Sylvia (2010): "Mein Körper gehört mir!" Sexualisierte Gewalt und Behinderung. In: humboldt chancengleich (2) Dezember, S. 8-10.

2009

  • Wolff, Sylvia (2009): Bildung nach Plan: Zur Geschichte des ersten Lehrplans in der deutschen Hörgeschädigtenpädagogik zwischen Aufklärung und Frühmoderne. In: Wildemann, Anja (Hrsg.): Bildungschancen hörgeschädigter Schüler und Schülerinnen – Beiträge zur aktuellen Bildungsdebatte. Bad Heilbrunn/Obb: Klinkhardt, S. 93-107.

2008

  • Wolff, Sylvia (2008): Vom Taubstummenlehrer zum Gebärdensprachpädagogen – die Rolle der Gebärdensprache in einer 200-jährigen Professionsgeschichte. Teil I. In: Das Zeichen. Zeitschrift für Sprache und Kultur Gehörloser 21: 78, S. 8-17.
  • Wolff, Sylvia (2008): Vom Taubstummenlehrer zum Gebärdensprachpädagogen – die Rolle der Gebärdensprache in einer 200-jährigen Professionsgeschichte. Teil II. In: Das Zeichen. Zeitschrift für Sprache und Kultur Gehörloser 22: 79, S. 188-196.

2007

  • Wolff, Sylvia (2007): Die Etablierung des bilingualen Schulversuchs in Berlin 1998-2002. In: Günther, Klaus-B./Hennies, Johannes (Hrsg.): Bilingualer Unterricht in Gebärden-, Laut- und Schriftsprache mit gehörlosen SchülerInnen in der Primarstufe. Zwischenbericht zum Berliner Bilingualen Schulversuch. Berlin: Druckerei der Humboldt-Universität, S. 27-37.
  • Wolff, Sylvia/ Klaus-B. Günther (2007): „Gebärdensprachpädagogik“ und „Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik“ werden zur „Hörgeschädigtenpädagogik“ vereint. In: Hörgeschädigtenpädagogik 61: 4, S. 130-132.
  • Wolff, Sylvia (2007): Offene Bildungsstandards – Chancen für Heterogenität statt Uniformierung in der Hörgeschädigtenbildung. In: dfgs-forum: Halbjahresschrift des Deutschen Fachverbandes für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik 15, 6-21.

2006

  • Wolff, Sylvia, i.Zs. mit Fries, Sabine/Hennies, Johannes (2006): Ist der Methodenstreit Geschichte? – Bericht von der 1. Arbeitstagung „Bilinguale Erziehung und Bildung“ vom 3. bis 4. März 2006 in Berlin. In: Das Zeichen 20: 73, 304-313.
  • Wolff, Sylvia (2006): Von der „Pantomime“ zum Unterrichtsfach „Hörgeschädigtenkunde“ – Ein historischer Rückblick auf die bilinguale Erziehung für Hörgeschädigte. In: Sonderpädagogische Förderung 51 4, 42-60.

2005

  • Wolff, Sylvia (2005): Carl Wilhelm Sägert und die „Heilanstalt für Blödsinnige in Berlin“ – eine seltene bildliche Quelle aus der Geschichte der Sonderpädagogik. In: Mitteilungsblatt des Förderkreises Bibliothek für bildungsgeschichtliche Forschung Berlin e. V. 16: 1, S. 24-33.
  • Wolff, Sylvia (2005): Ein Netzwerk durch Zeit und Raum – der Beitrag konstruktivistischer Didaktik zur Identitätsbildung im Geschichtsunterricht. In: dfgs-forum: Halbjahresschrift des Deutschen Fachverbandes für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik 13, S. 42-54.
  • Wolff, Sylvia (2005): „School is also a place to unite different worlds” – Bericht vom 20th International Congress on the Education of the Deaf (ICED) vom 17. bis 20. Juli 2005. In: Das Zeichen 19: 71, S. 454-461.

2004

  • Wolff, Sylvia (2004): Die Selbstauflösung des Bundes Deutscher Taubstummenlehrer (1933) und die Folgen für die Gehörlosen. In: Ritzi, Christian/ Wiegmann, Ulrich (Hrsg.): Behörden und Verbände im Nationalsozialismus zwischen Anpassung, Gleichschaltung und Auflösung. Bad Heilbrunn/ OBB., S. 195-217.
  • Bauermann, Anne/ Christian Borgwardt/ Markus Fertig/ Sabine Fries/ Evelyne George-Kuhnert/ Michaela Grosche/ Klaus B. Günther (Ltg.)/ Aya Kremp/ Sieglinde Lemcke/ Angie Staab/ Olaf Tischmann/ Sylvia Wolff (2004): Lehrplanentwurf für das Unterrichtsfach Deutsche Gebärdensprache (DGS) und Gehörlosenkunde, Primarstufe. In: hörgeschädigte Kinder – erwachsene hörgeschädigte 41: 2, S. 53-77.
  • Wolff, Sylvia (2004): Bilder + Geschichten = Bildgeschichten. In: hörgeschädigte Kinder – erwachsene hörgeschädigte 41: 2, S. 93ff.
  • Günther, Klaus-B./ Weinmeister, Knut/ Sylvia Wolff (2004): Gebärdensprachpädagogik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Vorgeschichte – Stand – Perspektiven. In: dfgs-forum 12, S. 102-110.
  • Wolff, Sylvia (2004): „und diese geistige Brücke heißt Geberdensprache“ (Kruse) – Historische Vorläufer der bilingualen Erziehung und Bildung. In: Hörgeschädigte Kinder-gehörlose Erwachsene 41: 3, S. 134-143.
  • Wolff, Sylvia (2004): Die Lehren des Philothee von Villaume – eine Gefahr für die Taubstummen? In: Mitteilungsblatt des Förderkreises Bibliothek für bildungsgeschichtliche Forschung Berlin e. V. 15: 2, S. 13-23.
  • Ahrbeck, Bernd/ Günther, Klaus-B./ Sylvia Wolff (2004): Hörgeschädigtenpädagogik im Umbruch. In: Zeitschrift für Heilpädagogik 55: 11, S. 482-486.
  • Wolff, Sylvia (2004): Gehörlose im Land Brandenburg zwischen 1750 und 1900 – Teil I: Von Zöglingen, Künstlern und Handwerksgesellen – Schulleben und berufliche Bildung. In: Das Zeichen 18: 68, S. 348-357.

2003

  • Wolff, Sylvia (2003): Der 'Taubstumme' in der Sprachursprungsdebatte des 18. Jahrhunderts. In: dfgs-forum: Halbjahresschrift des Deutschen Fachverbandes für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik 11, S. 23-34.

2002

  • Möbius, Ullrich/ Ross, Martina/ Sylvia Wolff (2002): Zum bilingualen Schulversuch in Berlin. In: hörgeschädigte Kinder – erwachsene hörgeschädigte 39: 1, S. 21f.
  • Wolff, Sylvia (2002): Erinnern gegen das Vergessen: „Papi und ich“ – Nana Fischer erzählt aus ihrer ungewöhnlichen Kindheit und Jugend. In: Das Zeichen 16: 59, S. 144-149. (Rez.).

2001

  • Wolff, Sylvia (2001): Die Idee der Verallgemeinerung. Taubstummenunterricht in Österreich im 19. Jahrhundert. In: Das Zeichen 15: 56 (2001), 208-215.
  • Feige, Hans-Uwe/Winkler, Joachim/ Sylvia Wolff: Leipziger Gespräche II „Wir machen Geschichte!“ Deaf History im neuen Jahrtausend. In: Das Zeichen 15: 56, S. 316-322.
  • Tenorth, Heinz Elmar i. Zs. mit Ute Keller/ Monika Sonke/ Sylvia Wolff (2001): Bildsamkeit und Behinderung – Operativ-professionelle Konsequenzen eines pädagogischen Grundbegriffs. In: Wachtel, Grit/ Sigrid Dietze (Hrsg.): Heil- und Sonderpädagogik – auch im 21. Jahrhundert eine Herausforderung. Aktuelle Denkansätze in der Heilpädagogik und ihre historischen Wurzeln. Weinheim und Basel, S. 51-63.

2000

  • Wolff, Sylvia (2000): „Taubstumme zu glücklichen Erdnern bilden“ – Lehren, Lernen und Gebärdensprache am Berliner Taubstummeninstitut. Teil I: Selbstverständlich Gebärdensprache! Ernst Adolf Eschke in der Zeit von 1788 bis 1811. In: Das Zeichen 14: 51, S. 20-29.
  • Wolff, Sylvia (2000): Lehren, Lernen und Gebärdensprache am Berliner Taubstummen-Institut. Teil II: Die Willkür der Zeichen. In: Das Zeichen 14: 52 (2000), S. 198-207.
  • Wolff, Sylvia (2000): Erst bildbar – dann vorzeigbar: Karl Heinrich Wilke und seine Bilderwelt. In: Das Zeichen 14: 53, S. 494-496.

1999

  • Feige, Hans-Uwe/Winkler, Joachim, Sylvia Wolff (1999): Leipziger Gespräche I: Wenn Hände Zeichen und Zeiten bewegen...In: Das Zeichen 13: 50, S. 520-525.

1998

  • Wolff, Sylvia (1998): Von der „Taubstummen-Unterrichtskunst“ zur Didaktik des Gehörlosenunterrichts (Teil II). In: Das Zeichen 12: 43, S. 10-18.
  • Ellger-Rüttgardt, Sieglind/ Sylvia Wolff (1998): Zur Geschichte des Heilpädagogischen Archivs Berlin. In: Zeitschrift für Heilpädagogik: 4 (1998), S. 194-197.

1997

  • Wolff, Sylvia (1997): „Völkerfreundschaft“ – Ein Vergleich interkultureller Sozialisation in der Jugendarbeit der FDJ und der Kirchen in der SBZ/DDR 1945-1990. Eine didaktische Handreichung für Jugendarbeit und Schule. Neu-Zittau: POSOPA e. V..
  • Wolff, Sylvia (1997): Von der „Taubstummen-Unterrichtskunst“ zur Didaktik des Gehörlosenunterrichts (Teil I). In: Das Zeichen 11: 42, S. 502-507.

1996

  • Wolff, Sylvia (1996): Das unbequeme Erbe. Reformpädagogik in der Sowjetischen Besatzungszone. In: interventionen – Zeitschrift des POSOPA e.V. 3: 6, S. 17-81. (in Auszügen veröffentlichte Diplomarbeit)

1995

  • Wolff, Sylvia (1995): Ein unersetzlich Verlorener. Amlung Ulrich: Adolf Reichwein 1898-1944. In: interventionen – Zeitschrift des POSOPA e.V. 2: 6, S. 99-102. (Rez.)

1994

  • Wolff, Sylvia (1994): Reformpädagogische Einflüsse auf die Kinder- und Jugendbewegung in der SBZ. In: Gottschlich, Helga (Hrsg.): „Links und links und Schritt gehalten...“ Die FDJ: Konzepte – Abläufe – Grenzen. Berlin: Metropol-Verlag, S. 187-198.