Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Deutsch

Bildungsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderung in Jakarta und Berlin

In allen Bereichen des Lebens spielt Diversität und Inklusion eine immer größere Rolle, daher setzt sich auch die UNESCO verstärkt für den Schutz der kulturellen Vielfalt und des kulturellen Erbes ein.

 

Jakarta, mit seiner kulturellen Heterogenität, gilt als die Stadt in Indonesien, welche repräsentativ für die ethnische Vielfalt in ganz Indonesien, einem Land mit über 300 verschiedenen ethnischen Gruppen, steht. Kombiniert mit dem Status Jakartas als moderne Weltstadt der Diversität ist sie der kulturelle Schmelztiegel Indonesiens. In ähnlicher Weise setzt sich die Bevölkerung Berlins zunehmend aus Menschen mit unterschiedlichen ethnischen Hintergründen zusammen

 

Berlin und Jakarta sind beide städtische Ballungsräume, in welchen auch Menschen mit Behinderung leben. Wie gestaltet sich der Alltag eines Menschen mit Behinderung in dem jeweiligen städtischen Ballungsraum Berlin und Jakarta? Wie sind die Menschen mit Behinderung integriert in der jeweiligen urbanen Gesellschaft, bzw. in welchen Strukturen bewegen sich diese? Welche erforderlichen Förderungen für Menschen mit Behinderung gibt es, um deren gesellschaftliche Teilhabe zu optimieren?

 

Im Rahmen unseres Projekts werden wir uns mit dem Thema Umgang mit den Menschen mit Behinderung auseinandersetzen; d.h. es gilt im Rahmen einer Ist-Aufnahme festzustellen, wie sich konkret die gegenwärtige Situation für die Menschen mit Behinderung im jeweiligen Ballungsraum Jakarta und Berlin darstellt. Hierbei wird zum einen das Angebot der jeweiligen Gesellschaft an die Menschen mit Behinderung vorgestellt, als auch wie dieses von den Menschen mit Behinderung angenommen wird bzw. werden kann.

 

Am 03.09.2019 werden in einem Workshop die Entwicklungen der letzten Jahre zur Situation von Menschen mit Behinderung in beiden Städten erarbeitet. Kommunikationsmöglichkeiten von Menschen mit Hörbeeinträchtigungen in Jakarta und Berlin thematisiert und Möglichkeiten der Teilhabe am Arbeitsleben diskutiert.

 

Der Flyer zum Programm kann hier runtergeladen werden.

 

 

Dalam rangka merayakan ulang tahun yang ke-25 Sister City Jakarta-Berlin, tim dari Universitas Humboldt bermitra dengan Gerkatin DKI Jakarta, Pemerintah Daerah Provinsi DKI Jakarta dan Pemerintah Kota Berlin akan mengadakan Workshop "Pertukaran Informasi yang Berkelanjutan tentang Pendidikan & Peningkatan Partisipasi Penyandang Disabilitas dalam/dan dengan Masyarakat Sipil di Jakarta dan Berlin" yang akan diadakan pada: 
Hari/Tanggal : Selasa, 03 September 2019
Waktu : 08.00 s.d 12.30 WIB 
Tempat : Lobby Gedung Balai Kota Jakarta Lt. Dasar Blok G Jl. Medan Merdeka, Jakarta 

Narasumber: 
1. Opening Remarks oleh Gubernur Provinsi DKI Jakarta 
2. Prof. Dr. Michael Arnold Wahl - Kepala Institut Ilmu Rehabilitasi, Teknologi Rehabilitasi & Media Baru, Universitas Humboldt Berlin, Germany 
3. Drs. Irmansyah, M.Sc - Kepala Dinas Sosial Provinsi DKI Jakarta 
4. Direktur Rehabilitasi Sosial Penyandang Disabilitas, Kemensos RI*
5. Dr. Sanusi, M.Pd - Direktur Pembinaan Pendidikan Khusus, Kemendikbud RI*


Moderator: 
1. Abi Marutama, SH, M.Si., -  Young Voice Indonesia 

Silahkan daftarkan diri anda menjadi peserta melalui https://forms.gle/AaNFmFkhCiHuX93R7
Paling lambat tanggal 30 Agustus 2019

Narahubung: Inna Herlina, Email: jakartaberlin@gmail.com, Hp: +49 173 9859 160 
RSVP. Lindawati, Hp: 082111857987 (Whatsaap Only) 

Kegiatan ini Gratis dan Berguna, Mari Turut Berpartisipasi dan Sebarluaskan: 
#JakartaBerlinSisterCity
#Inklusion
#Disabilitasmaju
#Gebärdensprache
#menujudisabilitasmerdeka
#signlanguagerightsforall