Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Vanessa Schreiber

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Deutsch

Lehre und Forschung


Unsere Studiengänge

Das Institut für Rehabilitationswissenschaften umfasst als bundesweit einzige Institution neben den Grundlagenwissenschaften die gesamte Bandbreite sonderpädagogischer Fachrichtungen, wodurch eine einmalige Kooperation und Vernetzung in der Forschung und in der Lehre ermöglicht wird. Zudem bietet unser Institut Studiengänge in Deaf Studies und Gebärdensprachpädagogik an. Disziplinübergreifender bieten wir den Studiengang Rehabilitationspädagogik an, in welchem pädagogische, rehabilitationswissenschaftliche, soziologische und medizinische Aspekte kombiniert werden.

DGS Logo Gebärdensprachvideo

Interdisziplinäre Forschungs- und Lehreinrichtung

Unser Institut versteht sich als interdisziplinäre Forschungs- und Lehreinrichtung. Wir kooperieren u.a. aktiv und tatkräftig mit den folgenden Einrichtungen und Instituten: 

  • Zentrum für Inklusionsforschung (ZfIB)
  • Interdisziplinären Kompetenzzentrum Rehabilitationswissenschaften (KoRa)
  • Interdisziplinären Zentrum für Bildungsforschung
  • Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterforschung (ZtG) 
  • und natürlich mit zahlreichen Bildungseinrichtungen im Land Berlin sowie mit weiteren Akteuren und Institutionen in den vielfältigen Feldern der Bildung, Rehabilitation und Teilhabe 

DGS Logo Gebärdensprachvideo

  Mehr Details im
  Profilpaper des Instituts für Rehabilitationswissenschaften

Am Ende noch ein Blick zurück…

Bereits 1908 wurde das Ambulatorium für Stimm- und Sprachgestörte in der Charité Flur im Institut für Rehabilitationswissenschaften.(c) V. Schreibereingerichtet, das ab 1925 als Heilpädagogisches Seminar Berlin-Brandenburg mit der Friedrich-Wilhelms-Universität (heute Humboldt-Universität zu Berlin) kooperierte. 

1950 wurde das Institut für Sonderschulwesen an der inzwischen umbenannten Humboldt-Universität zu Berlin gegründet und das Heilpädagogische Seminar integriert. 

Das Institut für Sonderschulwesen bot viersemestrige Zusatzstudiengänge für die Rehabilitationspädagogik der Hörgeschädigten, Sehgeschädigten, Sprachgeschädigten, Körperbehinderten, Verhaltensgestörten und Intelligenzgeschädigten an. 

Foyer des Instituts für Rehabilitationswissenschaften. (c) V. Schreiber1994 wurde das Institut als Institut für Rehabilitationswissenschaften neu gegründet. Zentrale Aufgabe des Instituts blieb weiterhin die Ausbildung der angehenden Sonderschullehrkräfte. Außerdem verband sich mit dieser Neustrukturierung der Anspruch, ein Disziplin übergreifendes Angebot zu schaffen, welches durch die Verbindung von Pädagogik, Rehabilitationswissenschaften und Medizin den Menschen über seine gesamte Lebensspanne hinweg in den Fokus nimmt.

DGS Logo Gebärdensprachvideo